Dommusik Hamburg > Sommerkonzerte 2004 > Osvaldo Guidotti


10. Konzert: 6. August 2004

Osvaldo Guidotti (Rom)

Programm

Giovanni Gabrieli (1510-1586) Cantate Domino a 5
Ottorino Respighi (1879-1936) Preludio e elevazione
Baldassarre Galuppi (1706-1801) Sonata I in sol
Andrea Lucchesi (1741-1801) Sonata in fa
Rondo
Marco Enrico Bossi (1861-1925) Ave Maria
Pietro Morandi (1745-1815) Sonata in re
Vincenzo Bellini (1801-1835) Sonata per organo
Giuseppe Verdi (1813-1901) Sinfonia aus "Die Macht des Schicksals"
Orgelfassung von F. Almasio (1846-1871)
Gerolamo Frescobaldi (1583-1643) Hymnus "Ave Maris Stella"
Toccata II

Osvaldo Guidotti

wirkt in Rom als Organist, Dirigent und Komponist. Er wurde in diesen Disziplinen mit Diplomabschlüssen ausgebildet bei Luigi Celeghin, Alberto Meoli, Giacomo Baroffi und Nicola Hansalik Samale. Er wirkt ständig als Titularorganist und Leiter der Schola cantorum an S. Maria degli Angeli e dei Martiri in Rom und leitet dort anerkannte Konzertzyklen.
Darüber hinaus hat er an zahlreichen internationalen Festivals als Organist, Cembalist und Dirigent teilgenommen und mit namhaften Sängern zusammengearbeitet.
Neben seinen vielen CD-Einspielungen haben seine Kompositionen (meist geistliche Vokalwerke in verschiedenen Besetzungen) nachhaltige Beachtung gefunden.


Updated: $Date: 2008/12/31 15:22:39 $