Dommusik Hamburg > Sommerkonzerte 2004 > Johan Hermans


11. Konzert: 13. August 2004

Johan Hermans (Hasselt / Belgien)

Programm

Johann Sebastian Bach (1685-1750) Praeludium et Fuga Es-dur BWV 552
"Liebster Jesu, wir sind hier" BWV 731
Alexandre Guilmant (1837-1911) Entrée, Lento assai und Final aus der Sonate VII F-dur op. 89
Peter Planyavsky (1947) Perpetuum mobile
Théodore Dubois (1837-1924) Toccata G-dur
Camille Saint-Saëns (1835-1921) "Le Cygne" aus "Carnaval des animaux"
(Orgelfassung von A. Guilmant)
Flor Peeters (1903-1986) Sinfonische Fantasie op. 13

Johan Hermans,

geboren 1962, studierte Orgel, Kirchenmusik, Musikgeschichte und moderne Kompositionstechniken am Lemmens-Institut in Leuven und an den Konservatorien in Lüttich und Gent. Ferner komplettierte er seine Orgelstudien in Toulouse bei Xavier Darasse, in Norden bei Harald Vogel und in Pistoia bei Luigi F. Tagliavini.
Heute ist er Titularorganist an der Kathedrale zu Hasselt in Belgien und unterrichtet am dortigen Konservatorium.
Als Konzertorganist ist Johan Hermans international tätig. Er unternahm u. a. schon mehrere Konzertreisen in die USA und nach Japan, auf denen er auch Meisterkurse gab, und hat eine Reihe von CDs eingespielt (u. a. mit Werken von Alexandre Guilmant).


Updated: $Date: 2008/12/31 15:22:39 $